Vereinsgeschichte

Der Modell-Eisenbahn-Club Frickenhausen e.V. wurde am 19. Juli 2002 gegründet. Grund hierfür war, dass es im Umkreis nur Vereine mit Gleichstromanlagen gab. Das Ziel der Vereinsgründung war der Bau einer Wechselstromanlage mit Mittelleiter, da die Mitglieder bereits über Schienen und rollendes Material dieses Systems verfügten.

Nach längerer Planungsphase sowie der Suche nach einem geeigneten
Clubraum konnte dieser nach Renovierungsarbeiten Anfang 2005 bezogen werden. Leider kam es durch mangelnde Aktivität/Zeit dann zu einer ungewollten "Ruhephase".

Anfang 2009 wurde nach dem Beitritt neuer, junger Mitglieder der Verein wieder aktiv und es wurde eine Jugendgruppe gegründet. Bald begann man mit dem ersten Projekt, dem Bau zweier Module nach NORD Modul-Norm, um sich dabei besser kennen zu lernen und sich auf weitere, größere Projekte vorzubereiten.



Module nach NORD Modul-Norm



Module nach NORD Modul-Norm


Die aktuellen Projekte finden Sie
hier.

Jedes Jahr veranstaltet der MEC Ende November eine
Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse.

Seit 2010 wird jährlich am Frickenhausener Sommerferienprogramm teilgenommen.

Auch am Frickenhäuser Adventsmarkt/Winterzauber war und ist der MEC beteiligt.





Rückblick Hauptversammlung am 15.07.2016

Am vergangenen Freitag fand die, alle zwei Jahre erfolgende, ordentliche Hauptversammlung 2016 des MEC Frickenhausen e.V. statt.

Folgende Tagesordnungspunkte wurden behandelt:

- Begrüßung

Der 1. Vorstand Werner Schlegel begrüßte die anwesenden Mitglieder und BM Blessing.

- Bericht des 1.Vorstandes

Vorstand Schlegel berichtete über die Tätigkeiten des Vereins in den letzten beiden Jahren. Er thematisierte den Baufortschritt der Modulanlage des Neuffener Tals mit vielen neuen, handgefertigten Gebäuden, weiterer technischer Ausstattung, sowie der fortgeschrittenen Landschaftsgestaltung. Herausragende Veranstaltungen waren das Sommerferienprogramm, die Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse im November, sowie die Ausstellung am Winterzauber.

- Kassenbericht

Der Kassenbericht zeigte eine positive Bilanz der letzten beiden Jahre.

- Wahlen

Der 1.Vorstand Werner Schlegel wurde im Amt bestätigt. Zum 2. Vorstand wurde Christian Weber gewählt.

- Allgemeines

Alle Entlastungen wurden einstimmig beschlossen. Die nächste Hauptversammlung findet wieder in zwei Jahren statt.



Jahresbericht des Modell-Eisenbahn-Club Frickenhausen e.V. 2015

Im Jahr 2015 wurde an vielen verschiedenen Projekten gearbeitet. Durch steigende Mitgliederzahlen und häufigere Aktivitäten konnte im Laufe des Jahres ein großer Baufortschritt sämtlicher Projekte erzielt werden.

Das im Jahr 2014 begonnene Ziegelei-Diorama wurde mit vielen Figuren- und Ausgestaltungsszenen versehen und weitestgehend fertiggestellt.

Die Strecken-Module der Anlage Tälesbahn-Strecke Nürtingen-Neuffen wurden in der Breite ergänzt, um Platz für eine Erweiterung des Car-Systems sowie weitere handgefertigte Gebäude zu schaffen. Es wurde viel an der Verkabelung der Anlage gearbeitet und der erste Teil des neuen Steuerpultes konnte fertiggestellt werden.

Der Verein nahm im Juli am Kinder-Festumzug anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Frickenhäuser Fleckenfestes mit einer auf einem Leiterwagen montierten funktionsfähigen Modellbahn-Anlage teil.

Das Sommerferienprogramm 2015 hatte weitaus mehr Anmeldungen als verfügbare Plätze, im September besuchte der 10.000 Besucher die Vereins-Website, die Börse verzeichnete mit über 300 Besuchern und 77 Verkaufstischen einen neuen Rekord, was die allgemein steigende Bekanntheit des Vereins verdeutlicht. Auch die Winterzauber-Ausstellung stoß auf größeres Interesse als je zuvor.


Jahresbericht des Modell-Eisenbahn-Club Frickenhausen e.V. 2014

Im Jahr 2014 lag der Schwerpunkt der Vereinsarbeit auf dem Weiterbau der Modulanlage Tälesbahn-Strecke Nürtingen-Neuffen und einem an die Anlage angrenzenden, an die örtliche Ziegelei angelehnten Dioramas.

Gleich zu Beginn des Jahres ging die neue Vereins-Website ( www.mec-frickenhausen.de ) online, um Interessierten auch unabhängig von den Ausstellungen die Möglichkeit zu bieten, sich über den aktuellen Fortschritt der Projekte informieren zu können.

Bei der Modulanlage wurde verstärkt an der Ausgestaltung mit Details und der Verkabelung gearbeitet. Im Laufe des Jahres begann man mit dem Bau einer Car-System-Strecke um den Bahnhof Neuffen. Die Jugendgruppe baute ein neues Landschaftsmodul, um die Strecke optisch mit dem Bahnhof Neuffen zu verbinden.

Das aufwändig gebaute Ziegelei-Diorama nahm viel Zeit in Anspruch und erhielt neben den Gebäuden und Landschaftselementen eine elektrisch angetriebene Feld- und Lorenbahn.

Somit konnten die Besucher beim Sommerferienprogramm und der Ausstellung am Winterzauber viele technische Neuerrungen bestaunen. Auch die Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse 2014 war ein voller Erfolg.


 

Jahresbericht des Modell-Eisenbahn-Club Frickenhausen e.V. 2013

Im Jahr 2013 wurde viel an der Kirche Zu unserer lieben Frau des Dioramas Frickenhäuser Rathausplatz und an den einzelnen Modulen der Tälesbahn-Strecke Nürtingen-Neuffen gearbeitet.

Bei der Kirche Zu unserer lieben Frau wurde vorwiegend am Innenausbau gearbeitet. So wurde zum Beispiel die Empore mit Geländer gebaut, das aufwändige Rippengewölbe im Chor erstellt und die Dächer mit Dachsparren versehen.

Die Bahntrecke der Modulanlage hat sich im Laufe des Jahres optisch stark verändert. So wurden zum Beispiel die Gleise farblich angepasst um Betriebsspuren vorzutäuschen, der an den Neuffener Bahnhof angrenzende Steinbruch weitergebaut und einige neue, aus Kunststoffplatten und -teilen handgefertigte Gebäude ergänzt.

Im Vereinsraum wurden neue Vitrinen aufgehängt, um die vereinseigenen Fahrzeuge vor Staub zu schützen und sie den zahlreichen Besuchern an den Veranstaltungen wie dem Ferienprogramm und der Ausstellung am Winterzauber besser präsentieren zu können.


 

Jahresbericht des Modell-Eisenbahn-Club Frickenhausen e.V. 2012

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit im Jahr 2012 lag auf dem Bau des Bahnhofmoduls Neuffen der Modulanlage Tälesbahn-Strecke Nürtingen-Neuffen und dem Weiterbau der Kirche Zu unserer lieben Frau auf dem Diorama Frickenhäuser Rathausplatz.

Am Bahnhof Neuffen wurde unter anderem an den Gebäuden, den Gleisanlagen, den Bahnsteigen, und dem Bau des Steinbruchs gearbeitet.

Das Kirchenmodell Zu unserer lieben Frau erhielt im Laufe des Jahres viele Ausstattungsteile wie zum Beispiel die Kanzel, die Glocken und die Kirchenbänke, die in mühevoller Handarbeit aus unzähligen Teilen gebaut wurden.

In den Sommerferien wurde am Frickenhäuser Sommerferienprogramm teilgenommen, das 10 jährige Vereinsjubiläum wurde mit einen Grillnachmittag gefeiert, es gab eine Ausstellung in der Adventszeit und die alljährliche Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse wurde veranstaltet.

 

 

 



 
Liebe Besucher,
vielen Dank für Ihren Besuch auf
unserer Website. Wir bemühen uns
diese Website aktuell zu halten, was
aus beruflichen Gründen jedoch nicht
immer einfach ist. Wenn Ihnen unsere
Seite gefällt, bitten wir um einen
Eintrag in unser Gästebuch.
Vielen Dank.

Letzte Aktualisierung: 06.11.2017
Facebook Like-Button
 
 
Seit der Veröffentlichung unserer neuen Website im Januar 2014 waren 32547 Besucher hier!